Was liegt, das pickt!

Wenn man sonntags am Vormittag in ein Kärntner Gasthaus geht, wird man mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit ein paar ältere Herren antreffen, welche dann bei einem Bier oder einem Most sitzen und Schnapsen. Für alle nicht Kärntner: Schnapsen ist bei uns das Nationalkartenspiel schlechthin, manche kennen es auch als Schafskopf! Eine Regel dabei besagt, "was liegt, das pickt". Soll heißen: wenn man eine Karte abgelegt hat, darf man sie nicht mehr zurück nehmen!

Genau so sehe ich es mit diesem Artikel den ich heute schreibe.

Klar kann ich ihn jederzeit löschen, aber das will ich nicht . Viel mehr möchte ich mich damit selbst in die Verpflichtung nehmen. Was geschrieben ist, wird wahr! Was liegt, das pickt!

 

Unter anderem schreibe ich diesen Artikel heute, weil ich dieses Jahr Teil einer Blogparade sein darf. Mit über 60 anderen Bloggerinnen durfte ich das "Life- & Workbook: Mein bestes Jahr 2018" für euch zerlesen und auf Herz und Nieren testen. Wenn ihr euch das Buch genauer ansehen wollt , einmal auf das Bild klicken. 

Gedanken sind flüchtig, notierte Worte mächtig

Nach diesem Prinzip ist das Buch aufgebaut. Es soll ein Begleiter sein. Es soll helfen, sich selbst und das letzte Jahr zu reflektieren. Es bietet Möglichkeiten sein Jahr 2018 zu planen, Ziele zu setzten und Wünsche zu definieren. Eine für mich sehr schöne Übung aus dem Buch war/ ist das Visionboard. 

Meine Zukunftscollage 2018 - So Geht´s!

Nimm 5-10 Zeitschriften und Magazine zur Hand und blättere spielerisch und mit Spaß darin herum. Suche nicht, sondern "lass dich finden" - von Bildern, Titeln, Worten oder auch von ganzen Sätzen, die sinnbildlich oder auch ganz konkret für 

"Dein bestes Jahr 2018" stehen sollen.

 

Lass dich finden von allem, was 2018 für Dich zu einem erfüllten und erfolgreichen Jahr machen soll.

 

Klebe, male, schreibe dann alles zusammen -so wie es dir gut tut - auf dein Visionboard und hänge es so auf, dass du mehrmals am Tag einen ausgiebigen Blick darauf werfen kannst.

 

Dieser "Seelenproviant " ist die Wegzehrung für "Dein bestes Jahr". 

 

Quelle: Mein bestes Jahr 2018 Seite 93.

Ich bin mal gespannt, welche meiner Träume sich verwirklichen und wo ich heute in einem Jahr stehe. Also notieren wir uns den 17. Dezember 2018, um zu sehen ob 2018 "Mein bestes Jahr" geworden ist. Denn neben dem Visionboard gibt es noch so viele schöne Übungen, um seine - die Autorinnen Nicole Frenken und Susanne Pillokat-Tangen nennen es - "Herzensziele" zu verwirklichen.

Außer mir haben noch ein paar ganz tolle Bloggerinnen heute ihre Artikel veröffentlicht schaut doch mal vorbei :

Birgit Großmann von der Kreativschmiede hat sich mit dem Buisness-Book beschäftigt 

Und die liebe Stefanie Wißmer  von do-it-like-a-butterfly  hat ihren Post für das Life- & Workbook ebenfalls heute veröffentlicht

Ich werde jetzt noch ein paar Dinge für 2018 überdenken.

Habt noch eine schöne Adventzeit!

Bis dann dann,

eure Claudia