· 

Ein zweites Leben für CDs


 

Mit meinen 29+ gehöre ich zu der Generation, die den Wechsel von Kassette auf CD erlebt hat. Gott - habe ich mich cool gefühlt, als ich mir meine erste CD von der Kelly Family geleistet habe, auch die Backstreetboys und etwas später dann die Ärzte und die Onkelz. Ja, ich habe schon immer gerne experimentiert! 😉

 

Wie habe ich es geliebt mit dem Discman durch die Stadt zu schlendern - und zuhause dann gings gleich weiter im 5-fach CD-Wechsler und plötzlich wurde der Bleistift wieder zum Schreiben benutzt, denn es gab ja keinen Kassettenbandsalat mehr...... Stattdessen musste man aufpassen, dass die CD nicht zerkratzt, was prinzipiell immer mit den Lieblings CDs passierte.

 

So ändern sich die Zeiten


 

Aber wir sind in einer sehr schnelllebigen Zeit und so hatte auch die CD ein verhältnismäßig kurzes Leben. Mittlerweile fristen meine Schätze aus Jugendzeiten ihr Dasein schon mehrere Jahre im Keller - neben Dispersionsfarben, den Sommermöbeln und unseren Eislaufschuhen.  Wir nutzen schon lange andere Medien um Musik zu hören. Obwohl gewisse CDs gehören immer noch zu meinem Leben und werden oft und gerne gehört.

 

Aber warten geduldig im Keller auf ihr großes Comeback. Dieses Jahr ist es endlich so weit. Zu verdanken haben sie ihr Revival der Tatsache, dass ich es geschafft habe „MAGIC CLEANING“ von Marie Kondo zu lesen.

 

Minimalismus und andere Ziele

 

 

Jede/r, die/der das Buch kennt, wird jetzt wissen, dass ein Comeback eigentlich nicht vorgesehen ist bei der Kon-Marie Methode!

 

Aber bei der Claudia Methode ist das so, dass nichts einfach so weggeschmissen wird. Und schon gar nicht die Schätze meiner Jugend.

 

Was mach ich den jetzt damit?


 

Mein Mann und ich haben uns nun entschieden uns von einem Großteil zu trennen. Und mit ein paar Stücken habe ich etwas Besonderes vor. Ich will ihnen ein zweites Leben schenken. Wenn man auf Pinterest „Basteln mit CDs“ eingibt, kommen unzählige Vorschläge, was man alles aus CDs machen kann. Meine Kinder sind die gleichen Bastelliebhaber wie ich und so haben wir in den Ferien gleich mehrere Sachen versucht und zeigen dir unsere Favoriten.

 

Was man über CDs wissen muss!


 

Bevor du dich nun an die Arbeit machst und darauf los bastelst, verrate ich dir noch ein paar Insider-Tipps.

 

  • Nicht jede CDs ist für jedes Bastelprojekt geeignet. Es gibt welche bei denen kann man die Beschriftung ganz leicht lösen beispielsweise CD-Rohlinge, diese haben eine dünne Schicht, welche man ganz leicht mit einem Cutter Messer und etwas Klebeband runter bekommt. (Das habe ich dir in meinem Video gezeigt)

 

 

Und dann gibt es noch die Originale, hier ist das Cover meistens eingebrannt und lässt sich nur schwer bis gar nicht entfernen. Bei manchen kann

  • man es durch Erhitzen ablösen z.B. im Wasserbad oder in der Mikrowelle.
    Ja, auch in der Mikrowelle geht das. Leg die CD in einen mit Wasser gefüllten Suppenteller und beschwere das Ganze mit einem Stein. Jetzt ca. 2-3 Minute auf 800 Watt laufenlassen und sieh was passiert. Keine Sorge deiner Mikrowelle geschieht nichts, es riecht vielleicht ein wenig, aber: Der Effekt bei manchen CDs ist wirklich das Experiment wert! (Hier ist aber die Gefahr groß, dass die CD zu Reißen beginnt. Bei meinen Teelichthaltern ist das gewollt.)

 

 

Wenn du jetzt ein Exemplar hast bei dem sich das Branding partout nicht entfernen lässt, mach doch ein Kratz-Bild daraus.

 

Ich habe dazu Acryllack auf die nicht bedruckte Seite (die Seite von der die Musik kommt 😉) aufgetragen und trocknen lassen. Danach konnten die Kinder nach Herzenslust drauf loskratzen. Wer will, kann mit Bleistift vorzeichnen. Wer sich inspiriert fühlt, legt gleich los.

 

 

Was uns auch richtig Spaß gemacht hat war unsere Faschingsdeko selber zu machen. Ja, auch aus CDs, woraus sonst? 😊

 

Ich zeige dir mal unsere Variationen, denn eine wirkliche Anleitung dazu gibt es nicht - wir haben einfach drauf los geklebt, geschnitten und gemalt.

 

 

Na, hast du auch noch ein paar alte CDs, die du ganz sicher nie mehr hören wirst? Zeig mir doch mal, was du damit anstellst. Du kannst es auch gerne auf Instagram unter dem Hashtag #fourmamalive posten, oder auf meiner Facebook-Seite 4-Mama-live. Ich bin gespannt und freue mich schon auf deine Kunstwerke.

 

 

So ich habe gerade eine richtig gute Scheibe entdeckt, die muss ich unbedingt hören.

 

Bis dann dann

eure Claudia