· 

Das bisschen Haushalt


Denkste! Wenn nicht eine Alles im Griff hat, dann läuft hier mal gar Nichts!

 

Egal wo ich hinkomme und egal mit wem ich mich unterhalte - es ist immer das Gleiche. Sobald das Thema Haushalt angesprochen wird, schauen mich immer alle ganz erwartungsvoll an. Dann zähle ich innerlich „3 2 1“ und schon kommt es: „Wie schaffst du das mit 4 Kindern? „ 

 

Die Antwort ist - die die mich kennen wissen es - SIMPEL! Eine hat das Sagen und das bin ich.

 

Alle haben ihre Aufgaben. Klar - den Großteil übernehme ich. Ich bin ja auch den ganzen Tag zu Hause. Aber alle müssen mithelfen. (Wie man seinen Kindern spielerisch das Helfen im Haushalt schmackhaft macht, erkläre ich ein anderes Mal gerne genauer 😘

 

 

Ich koche zum Beispiel zu 90%. Weil: Ja, mein Mann kann auch ganz gut Essen erwärmen!

 

Hier verhält es sich so, dass derjenige von uns, der gekocht hat, danach die Beine hochlegen kann. Alle anderen müssen helfen den Tisch abzuräumen und sich um den Abwasch kümmern. Obwohl das dann meistens der Papa alleine macht. Aber auch das ist ein anderes Thema….

 

Und dann kommt das leidige Thema Wäsche. Auch hier kommt so häufig die Frage “Wie machst du das denn???“ Und darauf will ich heute gerne genauer eingehen.


 

Es gibt da schon ein paar Dinge, die einem das Wäschewaschen erleichtern können - einige davon schauen wir uns jetzt mal an:

 

Kauf pflegeleichte Kleidung!


 

Hier sage ich: Weniger ist mehr! Klar kann man sich bis zum Abwinken mit Synthetik (made in China oder weiß Gott wo) den Schrank voll räumen und sich dann nach drei Mal waschen darüber ärgern, dass Passform, Farbe und Qualität nicht mehr das sind, was sie beim Kauf waren. Oder aber: man (frau) nimmt etwas mehr Geld in die Hand und entscheidet sich dann einfach für etwas weniger an Masse und dafür mehr an Qualität. Gerade bei Babys und Kleinkindern ist es doch eh so, dass sie so schnell heraus wachsen, dass man meistens eh nicht alles anziehen kann.

 

Eat that Frog! (auf gut Lavanttalerisch “Schluck die Krot“)


 

Die Amerikaner haben ein Sprichwort: Eat that Frog!“ Darüber gibt es übrigens auch ein Buch. (Aber auch das ist ein anderes Thema) Worauf ich eigentlich Hinaus will:  Mach die Wäsche sofort, warte nicht erst bis dein kompletter Kleiderschrankinhalt im Wäschekorb liegt und überquillt. Hier ist die Überforderung vorprogrammiert. Also erledige die Wäsche sofort!!!

 

Unser Wäschetower


 

 

Diesen Hack habe ich mir von mamiblock abgeschaut. Bei uns helfen alle im Haushalt und die Wäsche zu sortieren, ist jetzt nicht so schwer. Wenn man ein bisschen Hilfe hat.

Wie du siehst, ist das Prinzip kinderleicht.
Alles was du brauchst sind:

 

  • 2x den Kasten Trofast von Ikea

  • 4x Box Trofast groß

  • Und Beschriftung oder Bilder deiner Wahl

     

    Übrigens kennst du schon meine Wäscheregeln? Die kannst du hier Gratis Downloaden

 

Download
Wäscheregeln 2.0.pdf
Adobe Acrobat Dokument 40.7 KB

Jeder muss mithelfen


 

Es gibt ein paar Punkte, die mir sehr wichtig sind. Nicht nur, weil sie mir den Alltag unheimlich erleichtern. Nein - auch weil ich glaube, dass es die Entwicklung der Kinder in Bezug auf ihre Selbstständigkeit irrsinnig zum Positiven beeinflusst. Meine Kinder müssen im Haushalt helfen. Heißt, dass sie auch bei der Wäsche mithelfen. Wenn du dir meine Regeln ansiehst, wirst du sehen, dass sie z.B. ihre Wäsche selbstständig einräumen und dafür sorgen, dass die Schmutzwäsche im Wäschetower landet. Wenn Zeit ist - denn natürlich gehen Hausaufgaben, für die Schule Lernen und Kind sein natürlich vor - helfen sie mir auch schon mal die Socken zusammen zu legen oder hängen mal was auf oder ab. Das passiert dann aber auf freiwilliger Basis. Was auch gut klappt, weil wir diese Dinge schon immer spielerisch in den Alltag haben einfließen lassen. Ich sage nur „Socken-Memory“ oder „Wer ist als Erster fertig mit dem Aufhängen“

 

Und mal ehrlich: „ICH BIN NICHT DER SKLAVE MEINER FAMILIE “ -außerdem ist es doch toll, wenn man gemeinsam schneller fertig wird und dann noch Zeit für die schönen Dinge im Leben hat.

 

 

 

Wenn du magst, kannst du dir gerne mein Video zu dem Thema ansehen.

 

 

Ich muss mich jetzt um die Wäsche kümmern

 

Also bis dann dann

 

Eure Claudia