· 

Happy Birthday Zuckerpuppe


 

Einer der, wie ich finde, bedeutendsten Geburtstage im Leben eines Kindes ist definitiv der Zehnte. Warum kann ich euch auch nicht sagen – aber bis jetzt haben sich meine Kinder auf diesen Geburtstag immer ganz besonders gefreut.

 

Wir feiern nicht jedes Jahr den Geburtstag riesengroß, aber zum Zehnten lassen wir es krachen. So auch dieses Jahr bei meiner Tochter. Meine Zuckerpuppe hat sich natürlich eine Motto-Party gewünscht – na und wie soll es anders sein? Bei uns waren die Einhörner los. Im heutigen Artikel will ich euch mitnehmen durch die Party und euch zeigen worauf zehnjährige Mädels so abfahren, wenn es um Partyspiele und Geburtstagstorte geht.

 

Die Deko

Alles unter dem Motto – „Pink fluffy unicorn dancing on rainbow“

 

Hier haben wir uns mal richtig ausgetobt! Ja es gibt sogar Einhorn Luftballons. Diese - von der Marke Meri Meri - haben wir in einem unserer Lieblingsläden gefunden. Dem Mamiladen in Wolfsberg.

 

 

Übrigens: in dem Alter lieben es die Kinder, wenn sie bei den Vorbereitungen mithelfen dürfen. Wir haben uns dann noch für LED Luftballons und Pompoms entschieden.

 

Die Snackbar

 

Auf einer guten Party dürfen natürlich auch Snacks nicht fehlen. Es gab also eine kleine Auswahl an Regenbögen in süß von Haribo und als pikante Alternative mit Snack Bacon, sowie bunter „Einhornäpfel“ (bei uns waren es Jelly Beans). Zusätzlich habe ich mich dann noch für etwas Gesundes entschieden, um den Zuckerrausch zumindest etwas zu minimieren. Dazu gab es Wassermelone. Ein prakitscher Wasserspender - gefunden bei Tedi - ersparte mir das ständige Getränke nachfüllen.

 

Die Torte

 

Ja ihr Lieben, ich habe viele Talente. Backen gehört nicht dazu. Und ganz ehrlich, wenn ihr nicht in nächster Zukunft vorhabt regelmäßig als Tortenkünstler tätig zu sein, wäre meine Empfehlung: Lasst es einen Profi machen. So eine Einhorntorte hat es in sich.

 

 

Wenn ich alles grob überschlage, hat mich die Torte fast doppelt so viel gekostet, als wenn ich sie beim Konditor hätte machen lassen. Aber sie ist richtig gut angekommen, genauso wie die Cupcakes. Hier habe ich ein 0815 Grundrezept gewählt, um nicht zu süß zu werden. Und als Topping gab es eine mit Lebensmittelfarbe eingefärbte Vanillecreme. Die essbaren Regenbögen und die Zuckereinhörner waren der Renner.

 

Die Gastgeschenke

 

Wir haben eine Selfie-Station eingerichtet. Es gibt sogenannte „Foto-Booth-Sticks“ – das sind quasi Pappschablonen an Stielen. Wir haben uns für die Emoji-Variante entschieden. Das ist ein Wenig schwer zu erklären.  

 

Jedenfalls haben die Girls damit und mit Vanessas Geburtstagsgeschenk - einer Sofortbild Kamera - Instax-Mini

 

 

jede Menge Spaß gehabt. Die ausgedruckten Fotos habe ich dann noch in Bilderrahmen von Ikea eingerahmt. Eine, wie ich finde, sehr schöne Erinnerung, wenn man bedenkt, dass sich viele nach den Ferien nicht mehr täglich sehen. Schließlich steht der Schulwechsel im Herbst an.  

 

Die Spiele

 

Also damit das mal klar ist - Heutzutage spielt man nicht mehr. Nein: ALLES ist eine Challenge. Spiele sind was für den Kindergarten. Mit Zehn und im Zeitalter von YouTube ist alles eine Challenge… Hier mal eine kleine Auswahl.

 

Bean Boozled Challenge

 

Das war der absolute Renner.
So funktioniert es – man dreht an einem Glücksrad und bestimmt somit, welche der verschiedenen Bohnen das Kind, das an der Reihe ist, essen muss. Und jetzt kommt das Aber – es gibt immer zwei verschiedene Bohnen, die farblich komplett identisch sind. Geschmacklich unterscheiden sie sich jedoch extrem. So kann es passieren, dass man entweder eine Bohne mit Kokosnuss oder als Gegenstück eine Bohne erwischt, die nach alter vergorener Milch schmeckt. Auch wenn die Mamas unter euch jetzt denken „Uah, nein bitte nicht.“ Glaubt mir, die Kids stehen total drauf.

 

Chubby Bunny

 

Die war auch super leicht erklärt und leider auch ziemlich eklig.

 

Die Mitspie…. Challenger stopfen sich nach der Reihe Marshmallows in den Mund und sagen nach jedem Marshmallow – „Chubby Bunny“. Wer die meisten Marshmallows im Mund hat, hat gewonnen. Ich muss zugeben, ein klein wenig lustig war es schon. Zumal es bei uns verschärfte Regeln gab. (z. B. in der zweiten Runde mussten die Kinder zusätzlich Seifenblasen machen.) War sehr schön anzuschauen. *g*

 

Just Dance

 

Leider hatten wir ein wenig Pech mit dem Wetter, sodass die ersten zwei Stunden im Haus gefeiert wurde. Ursprünglich war zu diesem Zeitpunkt eine Schnitzeljagd durch Dorf, Wald und Felder geplant. Wenn Ihr dazu mal einen Artikel wollt, lasst es mich gerne wissen. Sowas haben wir auch schon gemacht. Da diese dann aber – wortwörtlich - ins Wasser fiel, haben wir kurzerhand umgeswitcht und die Mädels durften an der PS4 so richtig abtanzen. Übrigens hätte hier auch ein Radio und gute Partymuke gereicht. Denn in dem Alter braucht es gar keine vorgegebenen Moves um Spaß zu haben.

 

Als dann das Wetter besser wurde, ging es doch noch nach draußen und hier waren meine Spieleklassiker der Renner. Also Gummitwist und Co. Dazu habe ich erst letzten Montag geschrieben.

Jetzt geh doch raus spielen

 

Und zum Abschluss wurde nochmal Twister gespielt - quasi als Moving-Challenge. Es waren alle begeistert und die Mädels wollen schon ganz bald wiederkommen.

 

 

So ihr Lieben, steht bei euch auch bald ein Geburtstag an? War vielleicht die ein oder andere Anregung dabei?  Was darf für euch auf keiner Geburtstagsparty fehlen?

 

Für mich heißt es im Mai - „Nach der Party ist vor der Party.“

 

Ja ich plane schon wieder, denn unser Nesthäkchen wird diese Woche EIN JAHR – Ich bin schockiert, wie schnell die Zeit verfliegt! Und den ersten muss man auch unbedingt feiern. Oder?

 

 

 

Also habt eine schöne Zeit

 

Bis dann dann

 

Eure Claudia 

 

Kennst du schon meine letzten Artikel?