· 

Wasserspiele für den Sommer

DIY Wasserspielplatz und andere Spielideen


 

Ursprünglich war geplant, dass unser nun einjähriger Kleinster nur eine ganz „normale“ Matschküche bekommt. Ist ja nicht so, dass er in seinem 4m2 großen Sandkasten nicht genug Platz und Möglichkeiten hätte. Nein, Kinder lieben es einfach mit Wasser und Sand zu matschen - also habe ich mal zu recherchieren begonnen und Stunden auf Pinterest verbracht. Kennt ihr das? Man sucht nach etwas ganz Bestimmtem und bekommt unendlich viele – und vor allem ganz andere - Anregungen präsentiert. Apropos Pinterest…hier geht’s zu meinem Pinterest Profil!!! 😊

 

 

Jedenfalls habe ich mich inspirieren lassen und bin dann zu dem Entschluss gekommen, dass er einen Wasserspielplatz bekommen wird. Man kann diese auch fix-fertig für viel Geld (ab 250,- aufwärts) kaufen. Doch das entspricht – wie ihr ja mittlerweile schon wisst - nicht meinem Naturell. Das nächste DIY Projekt war somit geboren. Was also macht Frau in so einem Fall? Sie geht shoppen - unter anderem in den Baumarkt ihres Vertrauens. 

 

Einkaufsliste


  •  Gartenschlauch
  • Regenrinnen Länge nach Belieben - in unserem Fall sind es 2 m lange Rohre
  • Wir haben uns übrigens für natürliche Varianten zum Erhöhen entschieden (wie z.B. Steine und/oder Holz, das nicht mehr benötigt wurde)

  • Auffangbecken

 

So die genaue Bauanleitung gibt es im Video, weil der Aufbau im bewegten Bild leichter zu erklären ist.

 

Aber dranbleiben 😉 – Etwas weiter unten gibt es noch ein paar tolle Wasserspielideen für die Kleinen! Also weiterlesen! 😊

 


Eiszeit

 

Kinder lieben es Dinge zu entdecken und zu erforschen. Je nach Alter habt ihr hier zwei Möglichkeiten.

 

Für unseren Jüngsten habe ich Wasser mit Lebensmittelfarbe eingefärbt und in verschieden Eiswürfelformen eingefroren. Wenn man diese jetzt in etwas warmes Wasser gibt, entstehen so wirklich grandiose Farben. Auch der Unterschied von kalt/warm ist eine spannende Erfahrung für die Kleinen.

 

Für die etwas Größeren habe ich kleine Kunststofftiere in verschieden Gefäßen eingefroren. Da können die kleinen Forscher mit Hammer und Meißel gewappnet an die Arbeit gehen und die kleinen Überraschungen aus der Eisschicht befreien. Kommt besonders gut an richtig heißen Tagen an, da man zwischendurch ohne Sorgen ein Stück Eis lutschen kann.

 

Flaschendusche

 

Kinder lieben es, wenn irgendwo Wasser spritzt oder herausläuft. Hierzu eignet sich eine alte 2l PET Flasche perfekt als Gartendusche. Macht dazu mit einem Bohrer einige Löcher in den unteren Bereich der Flasche. Nun noch einen Gartenschlauch mit ausreichend Klebeband – Ich empfehle Ducktape/Panzerband - im Flaschenhals fixieren und das Ganze über einen Ast, Zaun oder die Wäschespinne hängen. Tadaaa, so schnell ist die DIY Gartendusche fertig. 

 


Mit Wasser malen

 

Wozu so eine Malerrolle doch geeignet ist. Zuerst dürfen meine Kinder das Garagentor oder die Hausmauer mit Kreide bemalen, um sie dann mit besagter Rolle und einem Eimer Wasser wieder sauber zu „malen“. Gebt hierzu einfach etwas Wasser in einen Eimer. Dann nur mehr die noch unbenutzte Malerrolle eintauchen und los geht der Spaß. Die Kinder lieben es. Und nach kurzer Zeit sieht man - Sonne sei Dank - nichts mehr.

 

 

Was machen eure Kinder am liebsten im Sommer? Habt auch ihr kreative Freizeittipps?
Ich freu mich auf eure Ideen und Nachrichten
😉

 Wir gehen jetzt raus in den Garten.

Bis dann dann

eure Claudia


Kennst du schon meine letzten Artikel