· 

Mehr Momente weniger Krimskrams

*Werbung - enthält Produktplatzierung*

Eine meiner Leidenschaften ist das Upcycling. Dabei gibt es so viele Möglichkeiten etwas Wundervolles und Einzigartiges zu erschaffen. Und ich bin da nicht allein. Immer mehr Menschen springen auf den Zug der Nachhaltigkeit auf. So ganz allmählich wird den Menschen bewusst, dass wir an unserer Wegwerf-Mentalität DRINGEND etwas ändern müssen.

Ich habe es mir als Mama zur Aufgabe gemacht, meinen Kindern mehr Momente und weniger Krimskrams zu schenken. Wenn Oma oder Tanten wieder fragen „Was soll ich den kaufen?“ dann sage ich meistens „Geht doch mal schwimmen oder macht einen Ausflug.“ Ich bin ehrlich - das funktioniert nur bedingt. Meistens wird trotzdem Etwas gekauft. Doch wenn sie schon kaufen, dann doch bitte mit Sinn. Ein eben solches SINN-volles Spiel darf ich euch heute vorstellen. 

Ich bin auf Instagram auf Badala-Sticker aufmerksam geworden. Doch lasst mich ganz kurz erklären was Badala bedeutet.

 

BADALA stammt aus dem Panjabi (für alle die das nicht kennen: ist die Sprache Indiens 😊) und bedeutet in etwa so viel wie „verwandeln“

Und genau das erschafft man - eine Verwandlung. Mit den Stickern von Badala könnt ihr Kartons und alte Schachteln, die eigentlich im Müll gelandet wären in etwas Wundervolles verwandeln. Eben in Spielzeug mit Sinn, in Spielzeug, das die Fantasie eurer Kinder beflügelt. Ich darf euch heute aus dem Shop von Badala-Sticker die Piratenschiff-Variante und die Upcycling-Küche zeigen. Ihr findet dort aber auch Sticker für windschnittige Rennflitzer für Jungs und Mädels und sogar ganze Partypakete. 

Der Aufbau bzw. das Aufkleben ist wirklich kinderleicht! Je nach Alter können die Kids das komplett übernehmen oder Mama und Papa assistieren. Während wir den ersten Karton gepimpt haben, ist mir gleich etwas aufgefallen, dass die Kinder bereits beim Basteln schon unendlich viel Spaß hatten. Als dann unser Schiff in See stechen konnte, war es um die Piraten geschehen. Eigentlich dachte ich die Sticker bzw. der fertige Karton seien etwas für unser 14 Monate altes Nesthäkchen. Weit gefehlt - seine 10 und 11-Jährigen Geschwister haben das Ruder gleich an sich gerissen. Ja sie waren am ersten Tag mehrerer Stunden damit beschäftigt „Fluch der Karibik“ nachzuspielen. Aber ich kann es ihnen nicht verübeln. Ich kann mich noch gut an meine Kindheit zurück erinnern. Jeden Schuhkarton, jede leere Klopapierrolle und vor allem Schachteln aller Art habe ich gesammelt, um sie dann zu bemalen, zu zerschneiden und die tollsten Abenteuer damit zu erleben. Da hat sich bis heute nicht viel dran geändert.🤷

 

 

Mit den stylischen Motiven von Badala geht das Ganze so leicht, dass schon nach kurzer Zeit und wie von selbst auch die Schachtel-Küche auf einmal dastand - mit Kühlschrank, Herd und Waschmaschine. Die mitgelieferten Accessoires lassen wirklich absolut keine Wünsche offen. So konnten wir gleich loskochen. 

Das könnt ihr euch hier im Video anschauen.

Umweltbewusstsein schärfen

Was, wenn die Schachtel doch ihren Geist aufgibt?

 

Kein Problem, die Sticker bestehen aus vinylfreiem Papier. Bei der Erzeugung hat Barbara Höller, die Gründerin von Badala, darauf geachtet, dass ausschließlich Holz aus sozialer, umweltverträglicher Waldwirtschaft verwendet wird. Es ist also einerseits unbedenklich für kleine Kindermünder und zeitgleich wird auch hier wieder der Umweltfaktor großgeschrieben. Die Schachteln können mit samt dem Sticker im Altpapier entsorgt werden.

Wenn die Verpackung das Geschenk wird

Also wenn ihr wieder mal auf der Suche nach einem innovativen, gut durchdachten Geschenk seid, schaut auf der Webseite von Badala vorbei. Hier könnt ihr entweder gleich online bestellen oder ihr sucht euch einen der vielen Stores und kauft sie dort. Ob zum Geburtstag oder als Mitbringsel für zwischendurch - Von mir gibt es für die Sticker definitiv einen dicken Daumen nach oben. 

Ihr lieben, ich muss jetzt über die Planke springen und der Seegang ist recht rau. Ahoi!

Bis dann dann

 

eure Claudia

Das könnte dir auch gefallen