· 

Adventkalender aus Badebomben

Es soll ja Menschen geben, die es lieben zu baden. Ich gehöre zumindest in der kalten Jahreszeit auch dazu. Und auch meine Kinder sind kleine Wasserratten. Etwas, das in den letzten Jahren immer mehr zum Trend geworden ist, sind Badezusätze im Adventskalender. Haben wir auch schon gemacht.  Mittlerweile kann man da sogar Kalender kaufen, die nur mit solchen Badezusätzen gefüllt sind. Jetzt muss ich aber gestehen, ich finde, die sind ganz schön überteuert. Daher wollte ich diese Badebomben dieses Jahr selbst machen. 

Während ich auf der Suche nach einem geeigneten Rezept war, kam mir dann die Idee, dass die Badekugeln nicht als Füllung dienen, sondern den eigentlichen Kalender darstellen. 

Also machen wir heute 24 kleine Badebomben, befüllt mit netten Überraschung für kleine Wassernixen und Seebären. 

Ihr braucht:


  •  24 Acrylkugeln
  • 600 g Natron
  • 300 g Speisestärke
  • 300 g Zitronensäure
  • 200 g Pflanzenöl z.B. Kokosöl ( bei Kokosöl müsst ihr die Masse relativ schnell verarbeiten , es verleiht aber auch Stabilität.) 

Außerdem :

  • Duftöle, Zuckerstreudeko und Lebensmittelfarbe 

Schritt 1

 

Vermischt erst mal alle trockenen Zutaten miteinander, um sie dann auf mehrere Schüsseln zu verteilen. Es sei denn, ihr macht 24-mal die gleiche Kugel in Geruch und Aussehen.

Schritt 2:

 

Nun kommt Lebensmittelfarbe, Streudeko und die Öle hinzu. Bei den Ölen von Prima Vera genügen wenige Tropfen, da es sich hier um reine Öle handelt, sind sie sehr hoch konzentriert. Wenn ihr euch für Kokosnussöl als Basis-Öl entschieden habt, müsst ihr es - nachdem ihr es im Wasserbad erwärmt habt - schnell verarbeiten, da es auch schnell wieder fest wird. Mischt nun noch mal alles gut durch.

Schritt 3:

Befüllt die Kunststoffkugeln. Ihr müsst das Pulver relativ fest zusammen drücken. In die Mitte kommt nun noch die Überraschung. Jetzt werden beide Hälften zusammen gesteckt.

Schritt 4:

 

Ihr könnt die Kugel noch nach eurem Geschmack verzieren und durchnummerieren. Ich hatte bei dem hohen Gewicht ehrlich gesagt etwas bedenken die Kugeln aufzuhängen. Darum liegen unsere Adventbadekugeln sicher in einer Schüssel und warten auf den ersten Dezember.

Das könnte dir auch gefallen