· 

Der Mond ist aufgegangen….l

Es war kurz vor Weihnachten, als beim gemeinsamen Dekorieren mit Fräulein Sonnenschein eine meiner liebgewonnenen Mini-Schneekugeln zu Bruch ging. Kann passieren, hätte ich besser verwahren müssen. Aber das kleine Fräulein schien von der Feenfigur, die in der Schneekugel wohnte, ebenso fasziniert zu sein, wie ich es damals beim Kauf war. So saßen wir also – nachdem die Scherben beseitigt waren – da und überlegten, was man nun mit dieser kleinen Feenfigur denn noch machen könnte. Freistehen lassen war für mich keine Option, da ich mir nicht sicher war, ob da nicht doch noch irgendwo ein Glassplitter in Nanogröße war.

Zur gleichen Zeit hatte ich, wie erwähnt, auch all die weihnachtlichen Lichterketten quasi rund um mich und da sprangen mir prompt zwei kleine LED-Lichterketten ins Auge. Und da ich immer mal Glasgefäße in verschiedenen Größen zu Hause hab (eigentlich meist zur Aufbewahrung, nicht zum Basteln) kam mir dann die Idee…

Im Winter, wenn es so früh dunkel wird, da hilft uns gern mal ein warm leuchtendes Lichtlein, um mit der Dunkelheit besser zurecht zu kommen. Und da das Fräulein Sonnenschein ja auch ihr Feenspray hat, um böse Träume fern zu halten (Psssssst: das ist das „Schlaf wohl“ von Primavera 😉, dachte ich mir „Hey, warum nicht ergänzend dazu ein Feenlicht?“

 

So – gesagt getan und hier seht ihr, wie gut das Endergebnis beim Fräulein ankommt…übrigens nicht nur zur Schlafenszeit…wie man sieht. 😊

 Werbung

Wollt ihr für eure Kleinen (oder auch größeren Kinder) auch so ein easy Nachtlicht basteln? JA?
Na dann, aufgepasst und mitgemacht.

Was ihr benötigt:


  •  eine kleine Figur, die das Glas bewohnt (empfehlenswert wäre, dass das Kind selbst bestimmt, was hineinkommt)
  • ein bis zwei ganz, ganz dünne LED-Lichterketten mit Batterieantrieb
  • ein Glas, das groß genug ist, dass die Lichterketten locker eingelegt werden können
  • Batterien
  • Heißklebepistole
  • Dekoration nach Wunsch 

 

Und los geht’s:

Befestige die Figur mit Heißkleber am Boden des Glases. Hier darfst du wirklich großzügig sein. Soll ja auch ordentlich halten.

Nimm den (kindersicheren) abnehmbaren Deckel des Batterienfachs der LED-Lichterkette und befestige ihn ebenso mit Heißkleber am Deckel des Glasgefäßes. Je nach Beschaffenheit des Gefäßes kannst du diese überhaupt innen anbringen (bietet sich bei ganz kleinen Forschern an). In unserem Fall ist das Gefäß leider nicht dafür gemacht, daher sind die Batteriefächer bei uns außen angebracht.

Wenn nun alles gut getrocknet ist, lege die Lichterkette(n) locker in das Gefäß. Achte darauf, dass die Figur noch gut sichtbar ist und die Lichter sich eher in der Nähe der Glaswand befinden. 

Deckel des Glasgefäßes draufgeben (im Idealfall mit Schraubverschluss 😉) und bei Bedarf noch dekorieren. Wir haben uns für eine Kordel als „Tragegriff“ entschieden, weil Fräulein Sonnenschein ihr Feenlicht nicht nur als Nachtlicht, sondern auch als Laterne nutzen möchte. 

Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachmachen und zeigt gern mal her, wie eure Feenlichter/Laternen/Nachtlichter so geworden sind. Verwendet dabei auf Instagram gerne den Hashtag #4mamalivediy oder verlinkt uns (@4mamalive und @sonnenscheinfuechslein). Gerne teilen wir eure Kunstwerke in unsren Stories 😊

Bis bald vielleicht,

 

eure Betti

Kommentar schreiben

Kommentare: 0