· 

DIY Musikinstrumente aus Verpackungen

DIY Musikinstrumente aus Verpackungen

Heute liegt nicht nur Musik in der Luft, nein, sie duftet auch noch nach frisch gewaschener Wäsche.

 

Heute machen wir Upcycling Musikinstrumente.

Waschmittel-Gitarre

Leere Waschmittelflaschen im XL-Format eignen sich hervorragend, um daraus Gitarren zu basteln. 

Dazu brauchst du:

  • eine leere und gereinigte Waschmittelflasche
  • sechs Gummibänder+ 12 Bügelperlen oder Knöpfe
  • Optional: Acrylfarbe, Sticker, Zierband
  • eine leere Klopapierrolle

 

Außerdem:

 

  • Heißkleber, Cuttermesser, einen Nagel & Hammer, Pinsel, einen Stift

Zeichne dir am unteren Ende der Flasche eine runde Öffnung auf und schneide sie mit dem Cutter aus. Mit dem Nagel setzt du die Löcher für die Gummibänder aka Saiten deiner Gitarre.

Damit die Bänder auch wirklich halten, gibt es einen Trick. Fädle sie von innen ein, beginne oben und fixiere sie mit Hilfe einer Bügelperle oder eines Knopfes und einem festen Knoten. Danach fädelst du das Gummiband in die untere Öffnung und fixierst es auch hier. Das Ganze machst du bei allen sechs Saiten. Nun kommt nur noch eine optische Verschönerung, die ist aber nicht zwingend notwendig. Prinzipiell ist deine Gitarre schon fertig.

Blechdosen Schütteltrommel

Schon im Kindergarten habe ich mit diesem Instrument gespielt. 

Hierzu brauchst du

  • eine Blechdose z.B. eine Zuckerldose (alternativ geht das Ganze auch mit einer Pappverpackung z.B. eine aus der Käseabteilung)
  • einen Holzstab mit circa 25cm Länge
  • Kordel oder Band
  • Holzperlen (ich habe an jeder Seite vier verwendet)

Außerdem

  • einen Nagel + Hammer, sowie einen Bohrer mit dem Durchmesser der Holzstange
  • Heißkleber, ein Lineal, einen Stift, etwas Schleifpapier

Wiederum optional: Acrylfarbe

 

 

Ermittle zunächst einmal die Mitte der Dose.

 

Von da aus machst du dir jeweils oben und unten, sowie links und rechts auf gleicher Höhe eine Markierung. Schlage in alle vier Markierungen ein Loch mit dem Nagel.

Die beiden Löcher oben und unten musst du jetzt noch aufbohren. Da kommt die Holzstange rein. Ich habe sie zur Sicherheit im Inneren der Dose mit Heißkleber fixiert. Doch zuvor musst du die Bohrlöcher abschleifen.

Auch hier muss ich wieder erinnern, wer es genau so bunt mag wie ich, muss jetzt noch schnell den Pinsel schwingen und alles gut trocknen lassen.

Durch die Löcher an den Seiten kommt das Band durch. Nimm lieber etwas mehr und schneide später das ab, was zu viel ist. Ich habe das Band innen am Holzstab verknotet.

 

 Binde die Perlen an die beiden äußeren Bänder. Zum Schluss musst du nur noch die Dose verschließen. Ich habe sie mit Heißkleber zugeklebt. Sicher ist sicher. 

Deckel-Tamburin

Selbst der unmusikalischste Mensch kann hiermit einen coolen Sound erzeugen. 

Dazu brauchst du:

  • einen runden Deckel
  • kleine Glöckchen (je mehr, desto besser)
  • etwas Basteldraht. einen Nagel + Hammer
  • einen Seitenschneider und wer es bunt mag, braucht auch noch Farbe und Pinsel

 

Dieses Musikinstrument ist wirklich kinderleicht hergestellt.  

Nachdem du mit dem Nagel ein Loch am Rand des Deckels geschlagen hast, kannst du auch schon die Glöckchen mit dem Basteldraht befestigen. Pro Loch ein Glöckchen. Und zack - Fertig! Es sei denn du möchtest Farbe, dann bitte…… 

Zu diesem Trash-Musik-Trio passt übrigens mein DIY Regenmacher perfekt dazu - den habe ich letzen Sommer mit und für meine Kinder gemacht. Die Anleitung dazu findest du hier.

 

Ich hoffe es war die ein oder andere Inspiration für dich dabei.

Ich geh jetzt mal dem Konzert meiner Kids lauschen.

 

Wir lesen uns ganz bald wieder!

Bis dann dann,

Claudia 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0