· 

So lässt es sich prima träumen!

DIY Nachtlicht

Irgendwie will das mit dem Einschlafen heute einfach nicht klappen, weil etwas Wichtiges fehlt.

Ein kleines Licht wäre toll. Nicht zu hell und nicht zu dunkel und am liebsten hätte ich gerne eines mit meinem Lieblingsmotiv.

 

Wir basteln uns heute personalisierte Nachttischlampen. 

Das brauchst du:

  • zwei Bilderrahmen
  • eine LED Lichterkette circa 1m lang+ Batterien
  • einen PC und einen Drucker
  • A4 Papier in 80 Gramm Stärke
  • Baby-Öl, sowie einen Schwamm und ein Tuch zum Abtupfen
  • Schere & Heißkleber

So geht`s:

Suche dir zunächst zwei Wunschmotive aus, die du in deiner Nachttischlampe haben möchtest.

 

Im Internet gibt es unzählige Motive. Du kannst aber auch einen Schriftzug oder ein Foto verwenden. 

Am besten kopierst du sie in ein Worddokument. Achte unbedingt auf das richtige Format, orientiere dich an der Größe des Bilderrahmens.

Nachdem du beide Bilder ausgedruckt und zugeschnitten hast, kommt die Spezialbehandlung. Hierzu bestreichst du das Bild auf der Rückseite mit Baby-Öl. Das sorgt dafür, dass das Papier lichtdurchlässig wird. Tupfe das überschüssige Öl anschließend mit einem sauberen Baumwolltuch oder Küchenrolle ab. 

Nun kommen die Bilder in die Bilderrahmen. Allerdings ohne Rückwand (die brauchen wir nicht mehr)! Stattdessen klebst du jetzt beide Rahmen mit ausreichend Heißkleber aneinander. 

Zum Schluss musst du nur noch die Lichterkette befestigen. Am besten eignen sich selbstklebende LED Bänder. Normale Lichterketten kannst du mit etwas Heißkleber am Rahmen befestigen. (JA, das halten die aus) 

Statt Bilderrahmen eigen sich für diese Art von Nachtlichtern natürlich auch Dinge wie z.B. leere Verpackungen oder Einmachgläser 

Viel Spaß beim Nachbasteln und schöne Träume 😊

Bis dann dann

eure Claudia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0