· 

Wann wurde Stillen zur Wissenschaft?

Wann haben wir verlernt auf unser Bauchgefühl zu hören?


Was braucht es wirklich das dieses kleine Wesen, genannt Mensch,  groß und stark wird? Liebe und Geborgenheit, Wärme und Schutz. Es will gestillt und getragen werden. Es braucht Menschen, die bereit sind, es rund um die Uhr zu umsorgen und alles erdenklich Mögliche tun, damit es wachsen und sich entwickeln kann. So der Urgedanke der Evolution.  

In den letzten Jahren hat sich so Einiges in punkto Kindererziehung und -ernährung  getan. Dazu muss man nicht in die Steinzeit reisen . Ein Rückblick auf die letzten 15 Jahre reichte mir vollkommen aus, um mich zu fragen "Ist es heute besser/leichter ein Menschenkind groß zu kriegen? Oder schießt die neue Generation Internet-Super-Mamis ein bisschen übers Ziel hinaus?"

Auch ich probiere neue Dinge aus. Weg vom altbekannten Erziehungsmuster, hin zur neuen frühkindlichen Förderung. Das Angebot an Informationsquellen ist heute ein ganz Anderes . Haben wir früher unsere Mütter oder Freundinnen angerufen, fragen wir heute die Community. Wir sind in unzähligen Gruppen und Foren , wir lesen einen Bericht nach dem anderen.  Was ja an sich nicht schlecht ist. Wissen ist schließlich Macht, doch stellt sich mir die Frage, wieviel Wissen wirklich noch gesund ist .Verderben zu viele Internet-Community-Supermama- Köche zum Schluss doch nur den Brei? Und Internet sei Dank ist auch das Angebot an - nennen wir sie kleine Helferlein - gewachsen. Ob wir diese dann wirklich auch alle brauchen sei dahingestellt. 

Wir treffen uns in Stillgruppen (hier findet ihr mich jetzt übrigens auch. 1. Weil auch ich noch was lernen kann und 2. ist es einfach nett, sich mit Gleichgesinnten zu treffen und auszutauschen und es geht nicht immer nur ums Stillen. Man trifft Menschen im wirklichen Leben, richtige Mamas mit richtigen Babys und es gibt Kaffee und Kuchen....)

Sind wir doch mal ehrlich: wie schnell läuft man Gefahr in den eigenen vier Wänden zu versauern? Schließlich ist es mit Baby nicht so leicht einfach mal mit einer Freundin auf einen Kaffee zu gehen und die Besuche werden auch weniger. Es verändert sich halt doch Einiges. Da ist es doch schön, wenn es da noch Menschen gibt, die einen verstehen. Einem nicht immer nur "kluge" Ratschläge geben wollen - welche einem leider überhaupt nicht weiterhelfen - sondern einfach verstehen, wie die Situation ist.  

Für die Lavanttaler Mamis 

https://www.facebook.com/ekizstandrae/

Vielleicht sieht man sich mal .

 

So, jetzt schauen wir uns mal an was da neuerdings  alles so gebraucht wird, wenn Mutter voll stillen will. Vorab muss ich noch anmerken, ich bin weder Hebamme noch Krankenschwester, noch habe ich eine Ausbildung zur Stillberaterin. Auch möchte ich betonen, dass ich im Bezug auf die Wahl deiner Säuglingsnahrung absolut neutral gestimmt bin. Jeder muss selbst entscheiden was für sein Kind das Beste ist. Und wenn jemand einfach nicht stillen will, ist das auch in Ordnung.  

 

In diesem Artikel geht es einzig und allein darum euch wieder ein bisschen zu sensibilisieren . Hört doch einfach mal auf euer Bauchgefühl und nicht auf Dr.Google. Ich werde euch  keine Preise auflisten, da das Angebot wirklich riiiiiiiesig ist. (Das würde den Rahmen sprengen). Aber ein kleiner Überblick darüber, was man so kaufen kann/nicht muss,  kann ja nicht schaden. Ja, ich gebe zu, dass auch ich im Hormonchaos und einem sehr ausgeprägten Nestbautrieb die ein oder andere Sache gekauft habe, die ich wirklich nie benutzt habe. Hätte ich doch mal auf meine Freundin gehört!!!

Wenn mir dass als vierfache Mama passiert, woher soll dann eine NEU-MAMA ohne Erfahrung wissen, was sie wirklich  braucht um ihr Neugeborenes zu stillen? Meine beiden Großen haben fast ausschließlich die Flasche bekommen und die beiden Kleinen habe ich gestillt bzw. stille ich voll. Daher traue ich mich jetzt mal zu sagen, dass ich weiß wovon ich schreibe. ;-) Und ich bin die Letzte die jemandem sagt was besser oder schlechter für das Kind ist. Hab ja selber erst Mal alles ausprobiert bis ich den für uns besten  Ernährungsweg gefunden habe!

Aber jetzt schauen wir uns mal die Liste einer Mutter an die, überspitzt gesagt, auf jedes noch so kleine "worst case Still-Szenario" eingestellt ist:


  • Stillkissen wird eh schon in der Schwangerschaft geliebt und gebraucht hier bin ich ehrlich = damit kuscheln jetzt zu 90% die großen Geschwister . Es war aber gerade zu Beginn oft sehr hilfreich. http://amzn.to/2hhgbZ5
  • 5-6 Still-BH`s ( mindestens eine Nr. größer als vor der Schwangerschaft)http://amzn.to/2zVyQBF
  • diverse Still-Top`s ( Je nach Milcheinschuß kann man schon mal ein paar am Tag brauchen) http://amzn.to/2xueo9l
  • Stilleinlagen ( hier ist zu entscheiden z.B. Baumwolle /Seide oder Einweg) Ich kenne auch  Mamas die gar keine brauchen . http://amzn.to/2zWvFcU
  • Stillhütchen ( das kenne ich auch nur aus Erzählungen)http://amzn.to/2zWXmT4
  • Dann darf man nicht vergessen dass sich stillende Mamas gerade am Anfang ihrer Stillzeit sehr gesund ernähren : ( Viel Grünzeug regt schließlich die Milchbildung an und wenn schon denn schon, alles bitte in Bio. Bekommt schließlich alles das Kleine. Ich kaufe übrigens auch lieber beim Bauern von nebenan ein) 
  • Flüssigkeit, viel Flüssigkeit  (und weil Wasser nicht reicht und weil wir für unsere Babys ja schließlich nur das Beste wollen, kaufen wir den teuren Still-Tee und ganz besondere Säfte, welche die Milchbildung anregen.... )
  • Vitamine (Da unsere Babys unser Bestes bekommen - was man halt so braucht zum groß werden - müssen wir für Nachschub sorgen. Also ab in die Apotheke und kaufen was die Nahrungsmittelergänzungs-Pharmazie so für Mutter und Kind  hergibt.) 

Dann kann es sein, dass die Brustwarzen wund werden. Also kaufen wir (Stillsalbe) und andere Wundermittel wie Topfen, Kohl oder Kompressen . Wir brauchen Kirschkernkissen um den Milchfluss anzuregen und kühlende Kompressen um einer Entzündung vorzubeugen . Wir brauchen eigene Duschgele , weil unser Baby schließlich nur unseren Körpergeruch wahr nehmen soll. Wenn unsere Mäuse in der Nacht hungrig werden schalten wir nur das kleine Licht an, das wir extra gekauft haben, damit nicht das ganze Haus wach wird. Und was machen während der kleine Schatz an Mamas Brust schmatzt? Hier bietet es sich an endlich das Buch zu lesen das Frau schon so lange haben wollte, am besten als E-Book ,http://amzn.to/2xxezk3
Weil unser Bewegungsfreiheit leicht eingeschränkt ist . Auch Hörbücher sind eine willkommene Abwechslung, von YouTube kann ich nur abraten, da hier die Gefahr zu groß ist auf dem Kanal einer YouTube-Mami zu landen die ganz viele tolle Sachen in ihrer Infobox verlinkt. Es sei den man hat eh vor den Rest der Stillmahlzeit auf Amazon  zu verbringen....Falls das dann doch passiert finden wir - aus welchen Grund auch immer - in der Sparte "Das könnte ihnen gefallen" den aller neuesten Trend - Still-Accessoires  wie z.B. einen Stillschal (ein ganz normaler Loop-Schal tut es auch) . 

Ich selbst bin seid kurzen begeisterte Besitzerin einer Stillkette , Handgemacht und nach meinen Wünschen angefertigt . Hier muss ich wirklich sagen das sie ihr Geld wert war . Mein Sohn liebt sie, gerade jetzt wo die ersten Zähnchen kommen. Und Mamas Haare werden auch geschont. Schaut doch mal bei  annigretchen design vorbei .

 https://www.facebook.com/annigretchen/

 

Irgendwann muss Mama dann zu ihrem ersten Termin ohne Baby , jetzt sind Papas Talente gefragt. Doch zuvor muss Mama noch etwas von ihrem weißen Gold abpumpen. Also kaufen wir noch eine Milchpumpe und die dazu gehörigen Flaschen und Schwupp-di-Wupp haben wir dann den ganzen anderen Kram den mit Flaschen gefütterte Kinder brauchen auch im Haus. Ihr merkt schon, man könnte das jetzt endlos weiter spinnen .

 

Auch ganz hoch im Kurs sind Still-App`s.
Mädels echt jetzt??? Stoppt ihr auch die Zeit, die ihr mittags zum essen braucht? Oder stellt ihr euch nach jedem Schluck Wasser auf die Waage um zu tracken ob die Ein/Ausfuhr funktioniert? Ich verstehe ja, dass man verunsichert ist  und Angst hat, dass die Mäuse nicht genug bekommen. Aber hey - habt Vertrauen! Mutter Natur hat sich schon was dabei gedacht als sie uns zu Säugetieren gemacht hat . 

Und bevor ich jetzt jemanden von euch verunsichere, muss ich noch mal betonen -  bei der Auflistung handelt es sich um  DAS IST DAS WORST-CASE-STILL-SCENARIO.... kaum eine Stillmama braucht wirklich all diese Sachen . Was Mamis meiner Meinung nach wirklich brauchen, ist Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und ab und zu jemanden, der einem den Rücken stärkt. Ein Afrikanisches Sprichwort sagt "Es braucht ein Dorf um ein Kind groß zu kriegen."

Wie groß ist dein Dorf ? Orientierst du dich an den Frauen in deiner Nähe oder suchst du die Antwort auf deine Fragen im www?

 

Hört auf euren Instinkt, den habt ihr nämlich nicht ohne Grund und lasst euch nicht verunsichern. Und hey, keep cool, denn  Liebe geht  NICHT durch den Magen ! 

Bei den verwendethttp://amzn.to/2zPrfV4en Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

 

In diesem Sinn 

Mahlzeit und bis dann dann

eure Claudia